Urlaub in Leipzig – Tipps für eine Städtereise

Hier treffen Kunst und Kultur, Alt und Neu, Urbanität und Natur aufeinander: Leipzig ist immer eine Reise wert. Ob für einen kurzen Städtetrip oder einen längeren Aufenthalt – in dieser Stadt wird es so schnell nicht langweilig. Wer einen Urlaub in Leipzig plant, kann sich auf eine aufregende Zeit freuen.

Städtetrip nach Leipzig

In Leipzig liegen Urbanität und Grün dicht beieinander. Einem Großstadtmenschen wird es hier an nichts fehlen und auch Naturliebhaber genießen die Ferien in den unzähligen Parks oder am Badesee. Für einen typischen Städtetrip hat die einwohnerstärkste Stadt Sachsens einiges zu bieten. Eine große Kunst- und Kulturszene mit vielen Museen, Galerien, Theatern, Schauspiel und der Oper hält viel Abwechslung bereit. Im Zeitgeschichtlichen Forum können Sie mehr über die Geschichte der DDR erfahren, das GRASSI Museum hält Völkerkunde bereit und im Mendelssohnhaus bekommen Sie einen Einblick in das Leben des berühmten Musikers. Wenn Sie ein Fan von Bühnenkunst sind, bietet sich ein Besuch des Schauspiels, der Musikalischen Komödie oder der Oper an. Entdecken Sie in Ihrem Leipzig-Urlaub eine große Vielfalt kultureller Angebote und lernen Sie die Stadt auf diese Weise kennen.

Essen und Trinken in Leipzig

Leipzig bietet nicht nur viel Kunst und Kultur, sondern kann auch kulinarisch überzeugen. Bei Ihrem Städtetrip können Sie zwischen vielen Restaurants, Bars und Kneipen wählen. Auch für die Clubszene ist Leipzig bekannt. Fans von Techno und elektronischer Musik können hier die eine oder andere Nacht durchtanzen. Viele Geheimtipps zum Essen und Trinken erhalten Sie in unseren Insider Tipps – der alternative Städteführer für Leipzig.

Das Venedig des Nordens – Leipzigs grüne Seite entdecken

In all dem Großstadtrubel und der Dynamik dieser wachsenden Stadt bleibt Leipzig auch immer noch sehr gemütlich. Zum Entschleunigen dienen die unzähligen Parks, Grünanlagen und Badeseen. Im Clara-Zetkin-Park oder im Palmgarten können Sie ausgiebig Spazieren, Radfahren, Picknicken oder Slacklinen. Hierzu trifft man sich im Sommer gern auf der Sachsenbrücke.

Wenn Sie gern baden möchten, bietet sich eine Fahrradtour zu einem der Seen im Leipziger Umland an. Das Neuseenland lockt jeden Sommer viele Badegäste und Radfahrer. Generell ist Leipzig eine Wasserstadt und wird nicht ohne Grund das „Venedig des Nordens“ genannt. Im Elsterbecken und den vielen Kanälen können Sie Kanu fahren oder Stand Up Paddling ausprobieren.

Gut vernetzt im Urlaub – Leipzigs Anbindung

Im Urlaub möchte man entspannen und die Freizeit nicht in vollen Bahnen oder im Berufsverkehr verbringen. Umso besser, dass Leipzigs Personennahverkehr gut ausgebaut ist. Sie können alle Sehenswürdigkeiten und Kulturstätten bequem mit der Straßenbahn oder dem Bus erreichen. Im Sommer bietet es sich an, Räder zu leihen und die Stadt von dem Fahrrad aus zu erkunden. Auch zu Fuß sind Sie schnell unterwegs, denn Leipzig ist eine Stadt der kurzen Wege. Ihre Anreise können Sie mit der Bahn, dem Fernbus oder dem Auto planen. Die sächsische Stadt ist gut angebunden, sodass Sie problemlos an- und abreisen.

2018-02-26T12:07:32+00:00