Über Uns

/Über Uns
Über Uns 2018-04-17T11:05:29+00:00

Wenn aus der Wohnungssuche ein Lebenstraum wird – Die Gründerstory der Downtown Apartments

Im September 2016 war Rebekka Friede auf Wohnungssuche in Leipzig und besichtigte eine Wohnung in der Waldstraße. Bei der Besichtigung erzählte der Vermieter, dass das Objekt früher ein Apartmenthaus gewesen sei und die Eigentümer eine Umstrukturierung auch wieder begrüßen würden. So entstand die Idee zu den Downtown Apartments und schon bald lag der Mietvertrag für ihr erstes Apartment auf dem Tisch.

 

Rebekka Friede ist Mutter von drei Kindern und eigentlich ausgebildete Zahnarzthelferin. Dass sie heute 17 Apartments betreibt, kommt jedoch nicht von ungefähr. Sie hat 10 Jahre lang in der Reinigungsbranche gearbeitet und war dann drei Jahre für verschiedene Apartment Betreiber in Leipzig tätig. Mit dem Unterzeichnen des Mietvertags für ihr erstes Apartment ging für Rebekka ein Traum in Erfüllung.

 

Sie hatte damals nicht die finanziellen Mittel für eine teure neue Ausstattung des Apartments, machte aber das Beste aus der Situation. „Ich habe aus dem Kleinsten das Größte herausgeholt“, erinnert sich Rebekka heute an die Anfangszeit. So stattete sie die Wohnung damals mit Dingen aus dem eigenen Hausbestand aus. Rebekka meldete sich bei Booking.com an und schon kam die erste Buchung: Eine junge Ärztin, daran erinnert sie sich heute noch gut.

 

Nur einen Monat nach dem Unterschreiben des ersten Mietvertrages bekam Rebekka eine Anfrage, ob sie noch ein weiteres Apartment übernehmen wolle. So kam im Oktober die Wohnung 26 und im Dezember 2016 die Wohnung 18 hinzu. Dann wurde Rebekka krank, schaffte es aber, ihre Krankheit zu überwinden und mit dem Betrieb weiter zu machen. Im März 2017 übernahm sie zwei weitere Apartments.

 

Mittlerweile empfängt Rebekka etwa 50 Gäste pro Woche – manchmal mehr, manchmal weniger. Ihre Ziele für die Zukunft sind klar gesteckt: Den Apartment Betrieb erfolgreich weiterführen und immer zufriedene Gäste. Das stehe für sie an oberster Stelle.